Die ambulante CI-Rehabilitation

Mit einem Cochlea Implantat (CI) wird Hören für Menschen mit einer Hörschädigung (wieder) möglich. Dazu muss das Hören mit dem CI neu gelernt werden.

Die ambulante CI-Rehabilitation können Sie neben Ihrer beruflichen Tätigkeit ausüben

Mit einem Cochlea Implantat (CI) wird Hören für Menschen mit einer Hörschädigung (wieder) möglich. Dazu muss das Hören mit dem CI neu gelernt werden. Eine Voraussetzung dafür ist, dass ein umfassender Hörlernprozess durch eine individuelle CI-Hörrehabilitation stattfindet. Dabei gehen wir auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein. Je nach Hörstatus können Übungen zur einfachen Geräuscherkennung ebenso zum Einsatz kommen wie Musik- oder Telefontraining.

Eine ambulante CI-Rehabilitation können Sie neben Ihrer beruflichen Tätigkeit ausüben, um regelmäßig ihre Hörfähigkeit unter fachkompetenter Anleitung stetig zu verbessern. Ihre Familienangehörigen können in die Therapie mit einbezogen werden. Zusätzlich bringt ein gegenseitiger Austausch innerhalb der Gruppentherapien oder während des „CI-Kaffees“ häufig neue Erkenntnisse und Freundschaften hervor.

Vielfältige Möglichkeiten stehen zur Auswahl

Wir bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung eines individuellen Programms, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Inhalte während der Rehamaßnahme sind:

  • Hörtraining in Einzel- und Gruppensituationen
  • Die Einstellung der Sprachprozessoren aller CI-Firmen
  • Standardisierte Hörtests
  • Anleitung zur Handhabung, Überprüfung und Kontrolle des CI-Systems
  • Erklärung sowie Erprobung von CI-Zubehör und Neuerungen
  • Ärztliche Kontrollen
  • Beratung im Umgang mit schwierigen Situationen in Beruf und Alltag
  • Interdisziplinärer Austausch mit den beteiligten Fachpersonen
  • Berichterstattung